Mehr Umsatz im Hotel

Eine viel praktizierte Möglichkeit, um mehr Umsatz zu generieren, ist das Aufstocken der Hotelbetten. Jedoch hat diese Option oft ein Limit- sei es durch die eigenen Ressourcen, die räumlichen Gegebenheiten oder die Gesetzgebung. Deshalb versuchen Hotels laufend, das Maximum aus jedem Gästeaufenthalt herauszuholen und den eigenen Umsatz kontinuierlich zu steigern. Im Folgenden erhalten Sie wertvolle Tipps für mehr Umsatz im Hotel.

Mehr Direktbuchungen im Hotel

Direktbuchungen sind für Hotels unerlässlich, um die Abgaben an Dritte zu reduzieren. In Zeiten von booking.com ist jedes Hotelzimmer eng kalkuliert. Es gilt, die großen Konzerne bestmöglich zu vermeiden. Viele Gäste sind bereit, direkt beim Hotel zu buchen und damit Großkonzerne zu umschiffen. Deshalb ist es ein Muss, die Hotelwebseite mit einer Buchungsmaske zu versehen. Dabei sollten Sie langwierige Anfrage-Antwort-Buchungsprozesse verkürzen. Gäste suchen nach einfachen, schnellen und unkomplizierten Lösungen für ihr Hotelzimmer. Investieren Sie besonders in eine benutzerfreundliche Oberfläche! Somit steht einer größeren Marge auf Ihre Zimmer nichts mehr im Weg.

Flexible Zimmerraten mit Künstlicher Intelligenz

Sie haben noch eine Preisliste für die Haupt- und Nebensaison? Warum nicht jedes Zimmer zum Bestpreis vergeben? Der Umsatz im Hotel lässt sich besonders gut mit flexiblen Zimmertarifen steigern. Es gibt zahlreiche Anbieter, die für ein Zimmer unter den jeweiligen Bedingungen den Bestpreis vorschlagen. Dabei werden verschiedene Faktoren berücksichtigt, wie die Auslastung, das Wetter und Veranstaltungen in der Nähe. Die Software erledigt auch die Übertragung in den Channel Manager- so kann das Zimmer stressfrei zum Bestpreis verkauft werden.

mehr Umsatz im Hotel NeedNect Solutions

Mehr Umsatz durch Upselling

Upselling ist eine wichtige Möglichkeit, um den Umsatz im Hotel zu steigern. Bieten Sie Ihren Gästen aktiv eine höhere Zimmerkategorie bei der Anreise an. Dabei bleiben Sie vollkommen flexibel und können die Zimmerrate an Ihre Bedürfnisse anpassen. Mit Upgrades haben Sie stets ein Zimmer der nierigeren Kategorie frei, was gerade bei Last-Minute-Buchungen Gold wert ist. Eine Win-Win Situation für Sie und den Gast!

Cross-Selling für mehr Umsatz im Hotel

Zusatzverkäufe sind für jedes Hotel ein wichtiges Mittel für mehr Umsätze. Dabei gibt es eine große Palette für mögliche Zusatzverkäufe. Von der Verpflegung über Freizeitaktivitäten und Wellness sind keine Grenzen gesetzt. Die Verpflegung kann beispielsweise in attraktive Pakete gefasst werden (Frühstück, Halbpension, Vollpension). Bieten Sie auch Freizeitaktivitäten, Sportprogramme und Ausflüge an! Ihre Gäste wollen Ihr Hotel und Ihre Umgebung erkunden. Zeigen Sie Ihren Gästen, was Ihr Hotel und Ihre Region erlebenswert macht! Gehen Sie dabei auch Kooperationen mit anderen Unternehmen ein, so können Sie das rundum-Erlebnis einprägsam gestalten und gleichzeitig die Kosten auf alle Partner aufteilen!

Maßgeschneiderte Zusatzverkäufe

Kennen Sie Ihre Gäste schon vor der Ankunft? Wenn Sie bereits wissen, welche Wünsche ein Gast hat, dann stehen Zusatzverkäufe für jeden Gast nichts mehr im Wege. In Zukunft passt sich der Hotelaufenthalt immer mehr an den Gast an (OECD, 2018). Deshalb unterstützt Sie NeedNect Solutions dabei, Ihre Gäste bereits vor der Erstankunft kennenzulernen. Dadurch können Sie schon lange vor der Anreise die passenden Zusatzangebote erstellen und Ihrem Gast unterbreiten. Außerdem können Sie intern viel akkurater planen wenn Sie wissen, welche Gäste mit welchen Vorlieben ankommen. Reduzieren Sie unnötige Kostenpunkte und planen Sie Ihre Wareneinsätze angepasst an die ankommenden Gäste. Holen Sie mit NeedNect das Beste aus jedem Hotelaufenthalt heraus!

Author avatar
Ines Ganner
Die jahrelange Erfahrung in der Hotellerie zeigte Ines Ganner das Verbesserungspotenzial in der Branche auf. Als Geschäftsführerin von NeedNect Solutions setzt sie dieses Wissen ein, um die Branche fit für das digitale Zeitalter zu machen.